Qualitätssicherung und Beschaffungsverfahren

Der Rote Faden zur Verfahrenswahl

Ideenwettbewerb

Ein Ideenwettbewerb kommt dann zum Einsatz, wenn noch keine direkte Realisierungsabsicht besteht. Sein Ergebnis ist nicht ein fertiges Projekt, vielmehr sollen Ziele, Bedürfnisse und Interessen frühzeitig mit architektonischen Konzepten verbunden werden, lange bevor ein konkretes Raumprogramm fest steht. Der Ideenwettbewerb dient damit massgeblich der Zielformulierung eines Projektes. Diese Stärke entfaltet er, wenn noch viele Fragen offen sind und der Entscheidungsspielraum gross ist. Durch die Anonymität bringt er grösstmögliche Vielfalt mit einer frischen, vielleicht auch überraschenden Auswahl an konzeptionellen Ansätzen in ein Projekt. Der Ideenwettbewerb trägt zur gemeinsamen Willensbildung unter den Beteiligten bei und bildet die Grundlage für zentrale weitere Entscheide.

Aufwand
Konkurrenz
Partizipation
Komplexität
Auftragsvergabe
Details zum Ideenwettbewerb Details zum Projektwettbewerb Details zum Gesamtleistungswettbewerb Details zur Ideenstudie Details zur Projektstudie Details zur Gesamtleistungsstudie Details zur Testplanung Details zum Workshopverfahren Details zum Expertenatelier Details zum Charetteverfahren Details zum Planerwahlverfahren Details zum Investorenwettbewerb Details zum Offertverfahren