Machbarkeitsstudie Schloss Wittigkofen

Projektname
Machbarkeitsstudie Schloss Wittigkofen
Auftraggeber
Schlossberg Thun AG
Zeitraum
2015 – 2016
Auftrag

Die Schlossberg Thun AG hat diesen im Osten der Stadt Bern liegenden bedeutenden Zeugen spätgotischer Herrensitze in der Umgebung von Bern erworben. Das Schloss sowie seine Nebengebäude sind Teil eines Ensembles und im Bauinventar der Stadt Bern als schützenswert eingestuft. Das Areal soll zukünftig für die Bevölkerung geöffnet werden. Dazu ist in einer Machbarkeitsstudie zu klären, welche Nutzungen dafür geeignet sind und ob eine bauliche Ergänzung unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Schutzziele möglich ist. Mit der beabsichtigten, behutsamen Erweiterung der Anlage soll sichergestellt werden, dass die denkmalpflegerischen Bauten und Anlagen unterhalten werden können.

Leistungen
  • Leiten der Arbeiten und Besprechungen mit städtischen Fachstellen
  • Nutzungsvorstellungen und -möglichkeiten klären
  • Varianten der baulichen Erweiterung (Bestand/Neubauten) entwickeln
  • Varianten prüfen, bewerten und einander gegenüberstellen
  • Vorgehensvorschlag für den weiteren Planungsprozess erstellen
  • Zusammenstellen der Ergebnisse in der Machbarkeitsstudie