Begleitung Studienauftrag «Westbahnhof», Solothurn

Projektname
Studienauftrag Westbahnhof, Solothurn
Auftraggeber
SBB Immobilien AG, Bern und Stadtbauamt Solothurn
Zeitraum
Juli 2017 – November 2018
Auftrag

Der Westbahnhof ist im Räumlichen Leitbild der Stadt Solothurn als eines von drei prioritären Entwicklungsgebieten definiert und weist im heutigen Zustand städtebauliche Defizite auf. Gemeinsam mit der SBB Immobilien AG, der Grundeigentümerin der Bahnparzelle, beabsichtigt die Stadt das Gebiet um den Westbahnhof aufzuwerten, zu verdichten und zu einem attraktiven Wohn- und Dienstleistungsschwerpunkt zu entwickeln. Zudem soll die Vernetzung der verschiedenen umliegenden Stadtteile durch die Schaffung einer neuen Langsamverkehrsverbindung und die Aufwertung der Strassenräume optimiert werden.
Unter Einbezug weiterer betroffenen Grundeigentümer wurde ein Studienauftrag (Ideenstudie) mit drei interdisziplinär zusammengesetzten Teams durchgeführt. Das Siegerkonzept bildet die Grundlage für die weiteren Planungsschritte in der Nutzungs- und Sondernutzungsplanung sowie für die Ausarbeitung einer baulich-technischen Studie für den behindertengerechten Um- und Ausbau der bestehenden Personenunterführung.

Leistungen
  • Beschaffung und Aufbereitung der notwendigen Grundlagen
  • Koordination zwischen den beteiligten Grundeigentümern sowie mit den Fachexperten (technische Grundlagen)
  • Unterstützung bei der Auswahl der Mitglieder des Beurteilungsgremiums und den teilnehmenden Teams
  • Ausarbeitung des Programms für den Studienauftrag
  • Vorbereitung und Durchführung der zwei Zwischenbesprechungen und der Schlussbeurteilung
  • Verfassen der Zwischenkritiken nach den Zwischenbesprechungen
  • Vorprüfung der eingereichten Studien vor der 2. Zwischen- und der Schlussbesprechung
  • Verfassen des Schlussberichts inkl. Empfehlungen zur Weiterbearbeitung